Einheiten

Neulich hat mich mein Schatz mal wieder überrascht. Sie sagte mir, dass sie in der Stadt noch Schnürsenkel kaufen wolle. Da ich noch ein Paar hier zuhause hatte habe ich sie gefragt, wie lang sie die denn benötigen würde.

Als Antwort bekam ich dann: 30 cm.

30 cm? Das reicht doch nur für ne Schleife, dachte ich mir. Also fragte ich sie, ob sie sich mit der Länge da wirklich sicher wäre und hielt dabei meine Finger in Augenmaß-30 cm-Abstand in die Luft. Das hielt Maren natürlich für viel zu wenig – sie hatte ja gerade die 30 cm abgemessen…

Also kramte ich das 30 cm-Lineal aus der Schreibtisch-Schublade. Was soll ich sagen, der Abstand, den ich vorher mit den Fingern gezeigt hatte, hatte eine erstaunliche Ähnlichkeit zur Lineallänge. Das hat Maren dann doch dazu gebracht, ihre Messung an dem alten Schnürsenkel noch einmal zu überprüfen.

Sie kramte also das Maßband aus ihrem Nähzubehör, zog die benötigte Länge aus der Rolle und hielt den Schnürsenkel daran an. Das Band endete dann auch tatsächlich an einer Markierung mit der Zahl 30. Allerdings hatte sie sich für die Seite des Maßbandes mit der Zoll-Skala entscheiden, was ihr aber überhaupt nicht aufgefallen ist. Die andere Seite des Bandes ergab dann die tatsächlich benötigte Länge von 75 cm 🙂

Schatz, mach Dir nichts draus. Solche Fehler haben schon ganz andere Leute gemacht – auch mit weitreichenderen Folgen: http://de.wikipedia.org/wiki/Mars_Climate_Orbiter

Ein Gedanke zu „Einheiten

  1. Maren Ramona

    Offensichtlich purer Zufall, dass alle meine bisherigen Nähprojekte von den Proportionen her stimmig aussehen…

Kommentare sind geschlossen.