Archiv für den Monat: März 2015

Erstbeobachtungen

Ich freue mich jedes Jahr aufs Neue über die wiederkehrenden Ereignisse in der Natur. Aktuell sind das die Vorbereitungen der Störche auf das Brutgeschäft, die aufbrechenden Knospen von Kastanien, Magnolien und Forsythien und der an Lautstärke jetzt nicht mehr zu steigernde Morgengesang der Singvögel. Als Sahnehäubchen obendrauf kommen die Erstbeobachtungen, wo man einfach Glück hat, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Im letzten Jahr waren das eine zwischen Weidenzweigen gut getarnte Ringelnatter und ein Haubentaucherpärchen im Balztanz. Glück muss man als Hobbyfotograph dann auch noch mit seiner Ausrüstung haben: Weiterlesen

Sonnenfinsternis

Das erste Mal habe ich 1994 eine partielle Sonnenfinsternis erlebt. Ich war mit der Marine in der Danziger Bucht. Dort haben wir das Schauspiel mit den fest montierten Schiffs-Fernrohren verfolgt. Diese hatten Filter, die in den Strahlengang gekippt werden konnten. Ich glaube zwar nicht , dass diese Filter explizit für die Sonnenbeobachtung geeignet waren, allerdings habe ich bisher auch noch keine negativen Auswirkungen gespürt. Fotografiert haben wir das ganze auch, damals noch auf Analogfilm: Ich habe die Kamera auf das Fernrohr gehalten und so fotografiert – das Foto ist sogar ganz gut geworden. Weiterlesen

Five Eyes Shut

Knapp zwei Jahre nach Beginn der Snowden-Veröffentlichungen habe ich mich nun entschlossen, unseren Blog-Server zu „vernageln“. Ich habe konsequent überall TLS (=Transport Layer Security) aktiviert und bekannt unsichere Verschlüsselungen deaktiviert. Und damit das ganze auch wirklich benutzt wird, habe ich eine Zwangsumleitung vom unverschlüsselten HTTP auf das verschlüsselte HTTPS eingebaut.

Warum das ganze? Weils geht! 😛 Weiterlesen